Moderne Holzarten für die Sauna.

Holz besitzt die Eigenschaft in der Aufheizphase der Sauna Wärme gleichmäßig aufzunehmen und diese anschließend gleichmäßig wieder abzustrahlen. Aus diesem Grund sollte für ein gutes Saunaklima der Holzanteil in der Sauna möglichst groß sein. 

Die Auswahl der Holzarten für die Innenverkleidung der Sauna war über Jahrzehnte auf wenige Fichten-, Kiefern-, Tannen- und Pappelarten beschränkt. Mit der Entwicklung von Sperrholzplatten in Kombination mit mehr als 100 Edelhölzern erweitern sich die Möglichkeiten enorm. Durch eine Formaldehyd freie Verleimung können die Edelfurniere bedenkenlos in der Sauna verarbeitet werden. Die Platten emittieren selbst bei hohen Temperaturen weniger Formaldehyd als massives nicht verleimtes Holz.

Die Auswahl an Edelfurnieren lässt kaum Wünsche offen - von hell bis dunkel, modern bis rustikal, mit oder ohne Struktur. So kann sich jede Sauna in die bestehende Umgebung harmonisch einfügen und zu einer Traum-Design-Sauna werden. Wer das Ausgefallene liebt, kann seine Platten mit Gräsern beschichten oder mit Swarovski Steinen veredeln lassen.  Der Fantasie sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

Unsere Kunden schätzen die große Auswahl sehr. Die beliebtesten Furniere sind: Wenge (bietet einen tollen Kontrast zu den hellen Saunabänken), Crack-Eiche und Altholz. Mit spezieller LED-Beleuchtung kann der individuelle Charme der Edelhölzer zusätzlich unterstrichen werden.

holzarten-sauna.jpg

saunabau-hoelzer.jpg

moderne-holzarten-saunabau.jpg

saunabau-holzarten.jpg